Walter Minarz, Künstler und Fremdenverkehrsreferent

Zwischen 1948 und 1951 war der akademische Maler und Zeichenlehrer Walter Minarz (1909–1991), Sohn des langjährigen Garser Gemeindearztes Richard Minarz, als Fremdenverkehrsreferent hauptberuflich für die Professionalisierung und Förderung des Garser Fremdenverkehrs verantwortlich. Diese Tätigkeit war vermutlich nur seine zweite Wahl, nachdem er wegen seiner Mitgliedschaft bei SS und Waffen-SS um „Erlaubnis der Berufsausübung als frei …

Advertisements

Heimito von Doderers Gars-Woche

Den Eindruck, dass die Garser Hotel-Pensionen „primitiv“ (1) waren, hielt 1956 der Romancier Heimito von Doderer (1896-1966) in seinem Jahresnotizbuch fest. Dabei hatte er bei seinem Gars-Besuch den Vorteil, dass die stattlich wirkende Hotel-Pension, wo er zwischen 18. und 25. August 1956 logierte, seinem aus Gars stammenden Wiener Lieblingswirt Franz Blauensteiner gehörte, den und dessen …

Künstlerischer Fremdenverkehrsreferent

Bei der Ausstellungseröffnung konnten Anton Ehrenberger und ich Susanne Minarz, die Tochter des früheren Garser Fremdenverkehrsreferenten Walter Minarz (siehe Ausstellungskatalog S. 125-128) sowie Enkelin des früheren Garser Gemeindearztes Richard Minarz (siehe Ausstellungskatalog S. 92) persönlich kennenlernen, die uns mehrere Leihgaben aus dem Nachlass ihres Vaters überlassen und zudem folgende Minarz-Zeichnung zur Verfügung gestellt hat, die …