Literarische Weihen für die Kamptal-Sommerfrische Gars-Thunau

Ein literarischer Beleg für Gars’ wachsende Bekanntheit ist Karl Hans Strobls (1877–1946) Kriminalroman „Madame Blaubart“, der zwischen 22. Jänner und 6. April 1911 als tägliche Fortsetzungsgeschichte im „Neuen Wiener Tagblatt“ abgedruckt wurde. (1) Der Roman war so populär, dass er wiederholt in Zeitungen nachgedruckt, (2) als Buch aufgelegt und zwei Mal verfilmt wurde: Er war …

Advertisements

Literarischer Nebenschauplatz Gars

Als Heimito von Doderer zu Weihnachten 1966 stirbt, sorgt sein Tod bei einem seiner Schriftstellerkollegen für besonders heftige Emotionen. Thomas Bernhards Freund Karl Ignaz Hennetmair erinnert sich in seinem Tagebuch über seine Zeit mit Bernhard, wie dieser 1966 auf die Fernsehnachricht von Doderers Ableben reagiert hat: Wir saßen vor Jahren gemeinsam vor dem Apparat, als …

Aviso: Stars in Gars. Künstler in der Sommerfrische Gars-Thunau am Kamp

Das Garser „Zeitbrücke Museum“ erinnert unter dem Ausstellungstitel „Stars in Gars. Schaffen und Genießen. Künstler in der Sommerfrische Gars am Kamp“ ab 7. April 2017 an die Geschichte der Sommerfrische Gars von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, wobei einige ausgewählte Künstlerinnen und Künstler im Mittelpunkt stehen, die im Lauf der Zeit in Gars auf Sommerfrische …