Geschichte und Vorgeschichte der Waldpension Gars

Von der wechselvollen Geschichte und Vorgeschichte der Garser Waldpension finde ich zwei Aspekte besonders interessant: 1.) Bauherr war 1895/96 der Wiener Stellfuhrwerksunternehmer Leopold Zehetgruber, der mit der populären Wiener Volkssängerin Leopoldine Kutzel verheiratet war. 2.) Seit Mitte der 1930er Jahre gehörte die Jahrhundertwende-Villa dem zeitgeschichtlich interessanten Ehepaar Gisela und Isidor Wozniczak, die als Sozialdemokraten (im Interesse …

Advertisements

Josef Leopold Pick: Zeitgeschichtlich interessanter Garser Villenbesitzer

Ein weiterer historisch interessanter, aber bislang völlig vernachlässigter Garser Villenbesitzer war der Wiener Hoflieferant Josef Leopold Pick (1851–1917), der sich im Oktober 1900 in Manigfall (Nr. 25, Horner Straße 225) eine Villa gekauft hat, die er Anfang 1910 an Paula Lang, die Mutter des später weltberühmten Stumm- und Tonfilmregisseurs Fritz Lang, verkauft hat. Durch Inserate …

Literarisches zum freien Spiel der Kräfte

„Das freie Spiel der Kräfte“, das sich wegen des nahenden Wahl-Kampfes wieder breiterer Beliebtheit erfreut, wird von Anton Kuh in seinem Nachruf auf jenen umstrittenen, christlich-sozialen Politiker Hermann Bielohlawek (1861–1918), der zwischen 1897 und 1918 ein prominenter Garser Stammgast war, anschaulich thematisiert: „An die Stelle des Backhendel- trat der Bierkrügelwiener, an die Stelle des heiteren Gesellen …

Hermann Bielohlaweks Gars-Aufenthalte

Ein prominenter Garser Stammgast war der christlich-soziale Politiker Hermann Bielohlawek (1861–1918), der zumindest seit 1897 zuerst als Wiener Bezirkspolitiker und niederösterreichischer Landtagsabgeordneter, später als Mitglied des Landesausschusses, (1) wo er zwischen 1905 und 1918 für „die gesamte Sozialwohlfahrt Niederösterreichs […] sowie die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung des Kleingewerbes“ (2) ressortzuständig war, in Gars wiederholt als …