Karl Süß: „Gars. Eine geschichtliche Skizze“

Unter dem Titel „Gars. Eine geschichtliche Skizze“ hat der Oberlehrer Karl Süß aus Reinprechtspölla im Februar und März 1917 im „Boten aus dem Waldviertel“ einen dreiteiligen Beitrag (1. Februar 1917, 15. Februar 1917, 1. März 1917) veröffentlicht, in dessen Schlussteil er behauptet, dass Gars „jetzt“ „zu einer der beliebtesten und besuchtesten Sommerfrischen Niederösterreich“ geworden wäre. …

Auf der Suche nach Sommerfrische

Im Sommer 1978 war Sibylle Zehle für die bundesdeutsche Wochenzeitschrift „Die Zeit“ in Gars in Kamp  „Auf der Suche nach Sommerfrische“. Schon damals half Anton Schrammel JournalistInnen bei ihren Vor-Ort-Recherchen und vertrieb mitunter auch die eine und andere haltlose Legende, etwa dass Gars nach Baden die führende niederösterreichische Sommerfrische gewesen wäre: „Ein Hauch von Sehnsucht …