Kamptalhof steigert Selbstbewusstsein der Sommerfrische Gars am Kamp

Am 12. Juli 1913 wurde im „Garser Saison-Blatt“ ein für die Sommerfrische Gars und die gesamte Region bedeutendes Hotelprojekt angekündigt: „Der ergebenst Gefertigte bringt zur freundlichen Kenntnis, daß er das ‚Hotel Bruckmüller‘ käuflich erworben hat und mit 15. September [1913] übernehmen wird. Während der Herbst- und Wintermonate erfolgt ein vollständiger Umbau des Hauses, und es …

Advertisements

Hermann Bielohlaweks Gars-Aufenthalte

Ein prominenter Garser Stammgast war der christlich-soziale Politiker Hermann Bielohlawek (1861–1918), der zumindest seit 1897 zuerst als Wiener Bezirkspolitiker und niederösterreichischer Landtagsabgeordneter, später als Mitglied des Landesausschusses, (1) wo er zwischen 1905 und 1918 für „die gesamte Sozialwohlfahrt Niederösterreichs […] sowie die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung des Kleingewerbes“ (2) ressortzuständig war, in Gars wiederholt als …

Zur lückenhaften Geschichte des Thunauer Terrassen-Hotels

Das bislang früheste öffentlich zugängliche Dokument zur Geschichte des Thunauer Terrassen-Hotels ist das folgende - am 23. Juli 1900 veröffentlichte - Versteigerungsedikt, das keinen Zweifel über den Widmungszweck („Hotel, complet eingerichtet“) lässt: „Vom k. k. Bezirksgerichte Horn wird zur Vornahme der freiwilligen Versteigerung der nachstehenden Liegenschaften […] Haus Nr. 8 in Thunau (Hotel, complet eingerichtet) …

Spät, aber doch nicht: Hotelbau-GmbH

Was Gars zum Aufstieg zur führenden Kamptalsommerfrische fehlte, war ein stattliches Hotel mit allem Komfort, wie Rosenburg eines seit Mai 1894 hatte, wovon es als Sommerfrische enorm profitierte: „Das Hotel Rosenburg wurde nicht, wie viele andere Hotelbauten der Jahrhundertwende, von einem einzelnen ortsfremden Unternehmer erbaut, sondern von einer Hotelgesellschaft, die sich aus Rosenburger und Horner …