Niedergang und Neu-Aufschwung der Kamptal-Sommerfrische Gars-Thunau

Es war die Eisenbahn, der Gars seinen Aufstieg zur Sommerfrische verdankte, und aus vielerlei Gründen fuhren im Kamptal noch Dampflokomotiven, als andernorts längst nur noch Diesel- und Elektroloks zum Einsatz kamen. Als im September 1972 auch auf der Kamptalbahn die Ära der Dampflokomotiven endete, verlor Gars ein Stück Eisenbahnromantik, eine lieb gewonnene und vertraut gewordene …

Weitere Puzzle-Steinchen zur Geschichte des Thunauer Hotels

Dieser Tage konnte ich weitere Puzzle-Steinchen zur lückenhaften Geschichte des Thunauer Terrassen-Hotels zusammentragen, die meine bisherigen Recherche-Ergebnisse (1) abrunden. Maßgebliche Besitzverhältnisse des Thunauer Terrassen-Hotels (1893-1935) um 1893: Ernestine Šimunek, um 1901: Marie Frischauf, um 1917: Ignaz und Anna Dworschak, um 1925: Ignaz und Anna Hofer (vormals Dworschak), um 1933: Karl und Hildegard Endres, seit 1935: Franz …

Heimito von Doderers Gars-Woche

Den Eindruck, dass die Garser Hotel-Pensionen „primitiv“ (1) waren, hielt 1956 der Romancier Heimito von Doderer (1896-1966) in seinem Jahresnotizbuch fest. Dabei hatte er bei seinem Gars-Besuch den Vorteil, dass die stattlich wirkende Hotel-Pension, wo er zwischen 18. und 25. August 1956 logierte, seinem aus Gars stammenden Wiener Lieblingswirt Franz Blauensteiner gehörte, den und dessen …

„Warum die ‚Stars‘ Gars so sehr lieben“

Mit der Überschrift „Warum die 'Stars' Gars so sehr lieben“ macht Redaktionsleiterin Hilda Schwameis die jüngste Ausgabe der „Bezirksblätter Horn“ auf und rückt dabei jene „Zeitreise“ in den Mittelpunkt Ihrer Berichterstattung, die das Zeitbrücke-Museum mit der laufenden „Stars in Gars“-Ausstellung und dem reich bebilderten Ausstellungskatalog bietet. Ihre Bildreportage gehört gesehen, oder?