Musikerprominenz in der Kamptal-Sommerfrische Gars

Während der Zwischenkriegszeit wurde Gars wieder eine beliebte, gut besuchte Sommerfrische, was auch durch die Wiederkehr früherer Sommergäste bestätigt wurde: Im Juni 1925 kam beispielsweise der Arnold-Schönberg-Meisterschüler Hanns Eisler gemeinsam mit seiner damaligen Frau, der Sängerin und Gesangslehrerin Charlotte Eisler, in die Sommerfrische seiner Kindheit zurück. Das Phänomen, dass Menschen im Alter häufig an jene …

Advertisements

Hanns Eislers Wiederkehr mit Variation

Unter den Garser Sommergästen befanden sich immer wieder Personen, die damals bekannt waren bzw. später berühmt wurden. Ein Beispiel für beides bietet die in Wien lebende Familie Eisler: Der Vater, Rudolf Eisler, war angesehener Kant- Forscher und Philosophiehistoriker, während seine Kinder ab der Zwischenkriegszeit weltberühmt werden sollten. Seine 1895 geborene Tochter, Ruth, wurde zuerst in …