April, April: „Chinesisches Zentrum“ wird „Falco Fan-Welten“

Wie die Garser Falco-Fachfrau Anni Graeff gleich richtig erkannt hat, handelt es sich bei der „Falco-Fan-Welten“-Meldung weder um „Fake News“ noch um „alternative Fakten“, sondern einfach um einen altmodischen April-Scherz. Die dabei verwendeten O-Töne stammen selbstredend von André Heller und Martin Falk. Nur die Formulierung „starker poetischer Muskel“ ist eine Schöpfung des legendären Schabernack-Großmeisters Helmut …

Advertisements

Chinesisches Zentrum: Falco Fan-Welten

Der frühere Gars-Besucher André Heller, der 1995 die „Swarovski Kristallwelten“ im Tiroler Wattens geschaffen hat, die inzwischen zu den heimischen Top-Tourismus-Zielen zählen, wird das zwischen Garser Kurpark und Kamp gelegene, meist brach liegende „Chinesische Zentrum“ zu „Falco Fan-Welten“ verwandeln. Hellers Würdigung für Falco liegt nahe, weil der umtriebige Kultur-Tausendsassa den Wahl-Garser Falco als „starken poetischen …

ORF, Ö1, Diagonal: Sommerfrische zum Nach- bzw. Wiederhören

Das audiovisuelle Archiv der „Österreichischen Mediathek“ bietet zahlreiche zeitgeschichtlich interessante ORF-Radio-Sendungen kostenlos zum Nachhören an. Unter anderem diese verlinkte Ö1-Diagonal-Sendung zum Thema Sommerfrische. Die Sendung wurde im Spätsommer 1994 erstausgestrahlt und am 3. Juni 1995 wiederholt. ORF, Ö1: Diagonal. Radio für Zeitgenossen zum Thema Sommerfrische. Mit der Stadt aufs Land. Reportagen aus traditionellen Sommerfrische-Regionen. Präsentiert von …

Ausstellungskatalog online bestellbar

Stars in Gars. Schaffen und Genießen. Künstler in der Sommerfrische. Herausgegeben vom Museumsverein Gars, Zeitbrücke-Museum Gars. 210 Seiten mit ca. 200 teils färbigen teils Schwarz-Weiß-Abbildungen (2017). Preis: 16.- Euro. ISBN 978-3-9504427-0-0. Klappentext: Der vorliegende Band ist eine Hommage an Gars als Sommerfrische. Er erinnert an einige jener Künstler, die im Lauf von knapp 150 Jahren …

Vorschau „Stars in Gars“-Ausstellung

Ausstellungskurator Anton Ehrenberger hat gestern Nachmittag in dem von ihm geleiteten Zeitbrücke-Museum Gars dieses Foto aufgenommen, das „einen ganz guten Eindruck von der Ausstellung als 'work in progress'“ gibt. Aus der Kleiderpuppe wird demnächst noch ein waschechter Falco-Fan .

Zum Weltfrauentag 2017: Gisala Laferl

Die Wahl-Garserin Gisela Laferl (1884-1968) ist im Frühjahr 1920 von Wien nach Kamegg gezogen, wo die Eltern ihres Mannes lebten. Die in der Steiermark geborene Gisela Laferl hatte mehrere Jahre als Hausangestellte in der Schweiz gearbeitet, bevor sie 1910 nach Wien zurückkehrte und Gründungsobfrau des 1911 gegründeten „Verbandes der Hausgehilfinnen, Erzieherinnen, Heim- und Hausarbeiterinnen Österreichs“ …

Spät, aber doch nicht: Hotelbau-GmbH

Was Gars zum Aufstieg zur führenden Kamptalsommerfrische fehlte, war ein stattliches Hotel mit allem Komfort, wie Rosenburg eines seit Mai 1894 hatte, wovon es als Sommerfrische enorm profitierte: „Das Hotel Rosenburg wurde nicht, wie viele andere Hotelbauten der Jahrhundertwende, von einem einzelnen ortsfremden Unternehmer erbaut, sondern von einer Hotelgesellschaft, die sich aus Rosenburger und Horner …

Aviso: Stars in Gars. Künstler in der Sommerfrische Gars-Thunau am Kamp

Das Garser „Zeitbrücke Museum“ erinnert unter dem Ausstellungstitel „Stars in Gars. Schaffen und Genießen. Künstler in der Sommerfrische Gars am Kamp“ ab 7. April 2017 an die Geschichte der Sommerfrische Gars von ihren Anfängen bis zur Gegenwart, wobei einige ausgewählte Künstlerinnen und Künstler im Mittelpunkt stehen, die im Lauf der Zeit in Gars auf Sommerfrische …